Innerhalb des Handballs wird zwischen vier verschiedenen Arten von Täuschungen unterschieden. Diese sind:

  • Passtäuschung
  • Wurftäuschung
  • Lauftäuschung
  • Körpertäuschung.

So verschieden wie diese Täuschungen auch sein mögen, so gleich ist doch ihr Ziel. Es geht bei ihnen darum, den Abwehrspieler aus seiner Grundposition herauszulocken oder in eine Gegenbewegung zu bringen um sich hieraus einen Bewegungs-/Zeitvorteil herauszuarbeiten, mithilfe welchem man einen zweiten Gegner bindet, Räume öffnet oder den eigenen Durchbruch beziehungsweise die eigene Torchance erzeugen kann. Bei der Durchführung von Täuschungen und auch deren erlernen gilt es auf folgende Punkte zu achten:

  • Glaubwürdigkeit der Aktion
  • Raumöffnende Bewegung
  • Tempowechsel (Dynamik / Explosivität der Bewegung)
  • Abstand zur Abwehr (etwas mehr als eine Armlänge)
  • Richtiges Entscheidungsverhalten
  • Rückzugsverhalten (wieder aus der Abwehr lösen)
wurftraining_mit_kt

Wurftraining mit Reaktion

Organisation: Auf Halblinks sowie Halbrechts einen kleinen Kasten aufstellen.Vor den Kästen liegen jeweils 2 Markierungsscheiben in unterschiedlichen Farben. Die Spieler stellen sich mit Ball hinter den Kästen an. Ablauf: Der erste Spieler auf Halblinks steigt auf den Kasten und springt

1_gegen_1_ohne_ball_mit_anschliessendem_2_gegen_2

1 gegen 1 ohne Ball mit anschließendem 2 gegen 2

Organisation: Mit 4 Markierungsscheiben einen Aktionsraum für die 2 gegen 2 Aktion auslegen. Mit jeweils 2 Markierungsscheiben Aktionsraum für 1 gegen 1 ohne Ball auslegen. 2 Spieler gehen in die Abwehr beim Bereich 2 gegen 2, jeweils 1 weiterer Spieler

give_and_go_im_2_gegen_1

Give and Go im 2 gegen 1

Organisation: Mit jeweils 4 Markierungsscheiben werden auf Halblinks sowie Halbrechts 2 Aktionsräume markiert. Jeweils 1 Spieler agiert als Kreisläufer pro Bereich. Pro Aktionsraum 1 Abwehrspieler (circa 12 Meter vor dem Tor). Die restlichen Spieler verteilen sich gleichmäßig auf Rückraumrechts und

koerpertaeuschung_von_kasten

Körpertäuschung mit Vorbelastung

Organisation: Circa 12 Meter vom Tor entfernt einen kleinen Kasten aufstellen. 1 Meter vor dem Kasten 2 Markierungsscheiben auslegen (knapp unter 1 Meter breit auseinander gelegt). 1 Meter weiter vorne und 1 Meter weiter außen ebenfalls nochmal jeweils eine Markierungsscheibe

individuelle_Abwehrarbeit

Individuelles Abwehrverhalten

Organisation: Mit jeweils 2 Markierungsscheiben 2 Tor auf Halblinks sowie Halbrechts auslegen (circa 10 Meter vom Tor entfernt). Ein Abwehrspieler pro Hütchentor. Die restlichen Spieler verteilen sich mit Ball gleichmäßig vor den Toren, der erste Spieler einer der Reihen hat

2_gegen_2_passtaeuschung_give_and_go

Passtäuschung mit Give and Go im 2 gegen 2

Organisation: 2 Abwehrspieler besetzen die Positionen Vornemitte und Hintenmitte. 1 Kreisläufer startet am Kreis. Die restlichen Spieler stehen mit Ball circa 15 Meter vom Tor entfernt, der Startpunkt ist dabei leicht zu einer Seite des Spielfelds verschoben. Mit einigen Markierungsscheiben

2_gegen_2_mit_sektoren

2 gegen 2 mit Sektoren

Organisation: Es werden 3 Tore (jeweils circa 2 Meter breit) auf der 9 Meter Linie aufgestellt. Die Spieler gehen paarweise zusammen.Ein Spielerpaar besetzt die Abwehrpositionen Hintenlinks sowie Hintenrechts. Die restlichen Spielerpaare besetzen mit Ball Rückraumlinks sowie Rückraumrechts. Ablauf: Die Spieler

2_gegen_2_mit_passtaeuschung

2 gegen 2 mit Kreisläufer (Passtäuschung)

Organisation: Matte circa 15 Meter vor Tor auslegen. Mit vier Markierungsscheiben den Spielbereich markieren. Zwei Abwehrspieler, einer von diesen agiert offensiv. Ein Spieler besetzt die Kreisläuferposition. Die restlichen Spieler stellen sich mit Ball hinter der Matte auf. Ablauf: Der Angreifer

torwart_einwerfen_mit_passtaeuschung

Torwart einwerfen mit Passtäuschung als Vorbelastung

Organisation: Knapp außerhalb der 9-Meter Linie eine Bank aufstellen. Davor mit 2 AirBodys die Gegenspieler darstellen. Spieler stehen in 2 Reihen hinter der Bank (mit Ball). Ablauf: Der erste Spieler überspringt die Bank und sitzt kurz auf dieser ab. Im

4_gegen_4_passtaeuschung1

4 gegen 4 mit Passtäuschung (D-Jugend)

Organisation: Die Spieler besetzen die Abwehrpositionen Hintenmitte, Vornemitte, Vornerechts sowie Vornelinks. Angreifer besetzten Halblinks, Rückraummitte, Halbrechts sowie die Kreisläuferposition. Bälle sind auf Rückraummitte. Ablauf: Auftakt ist der Pass von Rückraumlinks, von welchem Rückraummitte einen Rückpass erhält. Im Anschluss daran läuft

2_gegen_2_mit_verbindungsspieler

2 gegen 2 mit Verbindungsspieler

Organisation: Auf der linken und rechten Seite agieren je zwei Angreifer und Abwehrspieler. Der Spielraum ist seitlich begrenzt. Ein Anspieler besetzt die Rückraummitteposition zwischen den Spielräumen. Ablauf: Die Spieler spielen ein 2 gegen 2, dürfen hierbei über den Anspieler die

koerpertaeuschung_mit_reifen

Körpertäuschung mit Reifen

Organisation: 5 Reifen in U-Form auslegen. Die Spieler stehen hinter den ausgelegten Reifen. Jeder Spieler hat hierbei einen Ball. Ablauf: Spieler springt beidbeinig in den mittleren Reifen ein. Im Anschluss erfolgt ein Seitwärtsschritt (in den Reifen links oder rechts) gefolgt

1_gegen_1_auf_Huetchentor

1 gegen 1 an Hütchentor

Organisation: Die Spieler bilden 3er-Gruppen. Jede Gruppe hat einen Ball. Jede Gruppe markiert mit vier Markierungsscheiben 2 Tore (circa 3 m breit; je nach Leistungsstand). Die Tore sind circa 5-6 Meter voneinander entfernt. Ablauf: Der Spieler mit Ball steht zwischen den

Körpertäuschung mit Rebounder

Körpertäuschung mit Rebounder

Organisation: Den Rebounder auf der 7-Meter Linie stellen. Circa 1 Meter vor dem Rebounder liegen 2 Markierungsscheiben, die als Einsprunghilfe dienen. Spieler starten knapp außerhalb der 9-Meter Linie. Ablauf: Der Spieler spielt einen „Doppelpass“ mit dem Rebounder. Dabei nimmt er

durchsetzen

Durchsetzen

Organisation: Mit Hilfe von jeweils 4 Markierungsscheiben werden zwei Aktionsräume auf der linken/rechten Spielfeldseite markiert. Jeweils 1 Verteidiger besetzt die Spielräume, jeweils 1 Trainer steht als Anspieler neben den Spielräumen. Die restlichen Spieler verteilen sich mit Ball vor den Aktionsräumen.

körpertäuschung_mit_reifen

Körpertäuschung mit Reifen

Organisation: 5 Reifen auslegen (U-Form; siehe Bild). Die Spieler stehen hinter den Reifen. Jeder Spieler hat einen Ball. Ablauf: Spieler springt beidbeinig in den ersten Reifen ein. Je nachdem, ob er nach links oder rechts die Körpertäuschung stattfindet, ist der

umschalten_fuer_aussenpositionen

Umschalten für Außenpositionen

Organisation: Jeweils 2 Spieler üben abwechselnd auf der Linksaußen und Rechtsaußen. 1 Anspieler auf Rückraummitte (mit Ballkiste). Die restlichen Spieler besetzen Rückraumrechts und Rückraumlinks. 2 Markierungsscheiben dienen als Laufwegmarkierung. Ablauf: Der erste Linksaußen startet auf der Halbrechten Position. Rückraumlinks erhält

1 gegen 1 mit Rollentausch

1 gegen 1 mit Rollentausch

Organisation: Auf jeder Spielfeldhälfte (links und rechts) werden zwei Gruppen gebildet. Mit jeweils 2 Markierungsscheiben den 1 gegen 1 Raum begrenzen. An Anspieler steht auf Rückraummitte. Ballkiste steht neben dem Tor. Ablauf: Die beiden Seiten wechseln sich immer ab. Spieler

torwurfuebung_fuer_aussenspieler_und_kreislaeufer

Torwurfübung für Außenspieler und Kreisläufer

Organisation: Linksaußen und Rechtsaußen einfach besetzen. Rückraummitte und Hintenmitte einfach besetzen. Kreisläufer besetzt die Außenrechte Position, ein weiterer wartet neben dem Tor. Ablauf: Linksaußen spielt einen Doppelpass mit Rückraummitte und spielt anschließend eine 1 gegen 1 Aktion gegen Außenlinks mit

grundspiel_2_gegen_2

Grundspiel 2 gegen 2 mit Anspieler

Organisation: Spielbereich mit 4 Markierungsscheiben Spielbereich markieren. Links und Rechts vom markierten Bereich stehen die beiden Anspieler. Ablauf: Spieler spielen freies 2 gegen 2, die Angreifer dürfen dabei die Anspieler aktiv mit einbeziehen. Das Spiel kann dadurch durch Vorgaben gesteuert

brueckenwaechter

Brückenwächter

Organisation: Mit 4 Markierungsscheiben einen etwa 10m breiten und 4m tiefen Spielbereich markieren (Brücke). 3 Spieler sind im markierten Bereich. Die restlichen Spieler sind vor dem Bereich. Ablauf: Auf Trainersignal versuchen alle Spieler, über die Brücke zu gelangen, ohne berührt

koerpertaeuschung_mit_markierungsscheiben

Körpertäuschung mit Hilfe von Markierungsscheiben

Organisation: Kleinen Kasten sowie 4 Markierungsscheiben nach Abbildung aufbauen. Die Spieler stehen jeweils mit Ball hinter dem Kasten. Ein Torhüter ist im Tor. Ablauf: Der erste Spieler startet sitzend auf dem Kasten. Aus dieser sitzenden Position steht der Spieler auf,

gegenstoß_1_gegen_1

Gegenstoß 1 gegen 1

Organisation: jeweils eine Spielerreihe auf Rückraumrechts (Abwehrspieler) sowie Rückraummitte (Angreifer, auf Höhe der Mittellinie). Rückraummitte hat jeweils einen Ball. Ablauf: Sowohl Angreifer als auch Abwehrspieler starten auf Signal des Trainers, der Abwehrspieler versucht, den Angreifer Regelkonform zu stoppen oder die

Fangspiel

Organisation: Spielfeld markieren Fänger hat ein Leibchen in der Hand (Fängeranzahl je nach Gruppengröße variieren) Ablauf: Fänger versucht anderen Spieler zu fangen, danach fängt dieser. Das Leibchen wird beim „fangen“ übergeben. Wer nach einer Minute Fänger ist, hat verloren.

Vorübung Täuschung

Organisation: Spieler befinden sich innerhalb eines markierten Bereiches, der nochmals unterteilt ist Ablauf: Die Spieler bewegen sich innerhalb des markierten Bereiches und dürfen sich dabei nicht bis auf mehr als eine Armlänge einem anderen Spieler nähern. Auf Pfiff wird der